Grammy Awards Nominierungen Fünf außergewöhnliche Veröffentlichungen von der Deutschen Grammophon und ECM sind für die 57. jährlichen Grammy Awards nomiert worden. Die Nominierten sind Anoushka Shankar, Christian Thielemann, Hilary Hahn & Cory Smythe und Daniil Trifonov Künstler der Deutschen Grammophon von Classic FM als "Alben des Jahres" geehrt Unter den Top Ten sind Daniel Hopes Escape to Paradise und die Brahms-Aufnahmen von Thielemann / Pollini / Batiashvili. Ebenfalls zu den Alben des Jahres gehören Bach von Lisa Batiashvili und Daniel Barenboims Schubert Klaviersonaten. Maurizio Pollini vollendet seinen Zyklus der Beethoven-Sonaten Fast vierzig Jahre sind vergangen, seit Maurizio Pollini seine ersten Studioaufnahmen von Beethovens Sonaten machte. Mit der Veröffentlichung der Sonaten opp. 31 und 49 finalisiert der große italienische Pianist seinen Beethoven-Zyklus. Unitel Classica und Deutsche Grammophon erneuern Partnerschaft Unitel Classica, einer der weltweit führenden Produzenten und Vertreiber klassischer Musik für audiovisuelle Medien, und die Deutsche Grammophon haben ihre Partnerschaft für eine weitere Vertragslaufzeit erneuert. Erstmalig erstreckt sie sich auch auf digitale Verwertungsformen. Deutsche Grammophon bringt »Discovery« auf den Weg Deutsche Grammophon bringt DG Discovery auf den Markt – die weltweit erste Streaming-App eines klassischen Labels. Künstlerisch aufbereitete App bietet allen Abonnenten sofortigen unbegrenzten Zugang zu erstklassigen Aufnahmen und einem reichhaltigen Fundus an Hintergrundinformationen. The Originals – Legendary Recordings: ein »Who’s Who« der grössten Musiker der Welt Deutsche Grammophon feiert den 20. Geburtstag von The Originals mit einer 50 CDs umfassenden Box. Zum beeindruckenden Aufgebot der Künstler zählen Claudio Abbado, Martha Argerich, Karl Böhm, Dietrich Fischer-Dieskau, Emil Gilels, Gundula Janowitz, Herbert von Karajan, Carlos Kleiber, Anne-Sophie Mutter, David Oistrach und Mstislaw Rostropowitsch. »Mutig und mitreissend« Cembalist Mahan Esfahani unterzeichnet bei Deutsche Grammophon Der Cembalist Mahan Esfahani – dessen »mutige und mitreißende Aufführungen« (The Times) ihn zum »Champion seines Instruments« (International Piano) gemacht haben, unterschrieb heute vor seinem ersten Auftritt bei den Bristol Proms einen Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon.

Newsletter