ANNE-SOPHIE MUTTER – KLASSIK IM CLUB
MUSIK LIVE UND HAUTNAH ERLEBEN

ZDF-Ausstrahlung (Sonntag, 28. Juni) von Anne-Sophie Mutters Yellow Lounge im Berliner Club Neue Heimat

Begeisterung, Leidenschaft und Konzentration prägten die Yellow Lounge von Anne-Sophie Mutter im Berliner Club Neue Heimat. An zwei unvergesslichen Abenden im Mai stand die Jahrhundertgeigerin vor ausverkauftem Haus, begrüßt von dem euphorischen Applaus eines jungen Publikums. Jedem Stück ihres Programms gab sie eine launige Einführung, bevor sie ihr Spiel begann. Deutsche Grammophon und ZDF waren als Koproduzenten vor Ort, um das Ereignis aufzunehmen. Anne-Sophie Mutter – Live im Club wird am Sonntag, den 28. Juni, um 23.30 Uhr vom ZDF gesendet und im kommenden Herbst noch einmal ausgestrahlt.

»Wir hatten unglaublichen Spaß bei der Vorbereitung und den Aufführungen selbst«, sagt die Künstlerin. »Bei der Yellow Lounge geht es darum, klassische Musik aus neuen Blickwinkeln zu präsentieren.«

Graffitikunst, Lichttechnik und faszinierende Videoprojektionen des VJ Philipp Geist trugen dazu bei, ungewöhnliche Bedingungen für eine Aufführung der Klassik zu schaffen.

»Und ich bin auf ein Publikum getroffen, das unglaublich aufnahmefähig, unverbogen, offen und sehr emotional auf die Musik reagiert hat«, sagt Mutter. »Ich habe da etwas gespürt, was ich selbst, wenn ich klassische Musik höre – und sie wirklich mit Emotion und Leidenschaft und Authentizität musiziert wird – immer wieder empfinde. Und natürlich war es wunderbar, mit meinen ‘Virtuosi’, meinem lieben Freund und Duo-Partner Lambert Orkis und dem hervorragenden jungen Cembalisten Mahan Esfahani auf der Bühne zu stehen.«

Deutsche Grammophon wird die Aufnahme als ersten Titel von Yellow Lounge Live veröffentlichen. Das Album, das im August international erscheint, ist ein Meilenstein in der wegweisenden Reihe »Klassik im Club« des gelben Labels. Zu hören sind Mutters Interpretationen von zwei Sätzen aus Vivaldis »Sommer« und »Winter« aus den Vier Jahreszeiten und Mutters erste DG-Aufnahme von Johann Sebastian Bachs Konzert für zwei Violinen – ihre Solopartner dabei sind junge Musiker von “Mutter’s Virtuosi”, dem Ensemble ihrer Stiftung. Das Programm enthält unter anderem Three Preludes von George Gershwin, »Hoe-Down« aus Aaron Coplands Rodeo, Tschaikowskys Mélodie und John Williams’ wehmütiges »Theme from Schindler’s List«.

Anne-Sophie Mutters Yellow-Lounge-Auftritte in Berlins Neue Heimat durchbrechen Barrieren, die sonst so häufig die Klassik von anderen musikalischen Richtungen zu trennen scheinen. The Club Album – Live from Yellow Lounge erreicht jene, die offen sind für Musik, die im Moment der Inspiration entsteht.




Share