Deutsche Grammophon bringt »Discovery« auf den Weg


Rolando Villazón & Mark Wilkinson
Foto: © Deutsche Grammophon

Deutsche Grammophon bringt DG Discovery auf den Markt – die weltweit erste Streaming-App eines klassischen Labels

Künstlerisch aufbereitete App bietet allen Abonnenten sofortigen unbegrenzten Zugang zu erstklassigen Aufnahmen und einem reichhaltigen Fundus an Hintergrundinformationen

Salzburg, 25. August 2014. Heute gab die Deutsche Grammophon die Markteinführung von DG Discovery, der weltweit ersten Streaming-App eines klassischen Musiklabels, bekannt. Alle, die gern klassische Musik hören, aber auch all jene, die darüber mehr wissen wollen, können auf ein Angebot von zunächst 450 sorgfältig ausgewählten Alben zugreifen, die ihnen überragenden Hörgenuss garantieren. DG Discovery umfasst die wichtigsten Werke von 30 der beliebtesten Komponisten, dargeboten von 80 Klassikstars aus dem erlesenen Künstlerstamm der Deutschen Grammophon. Über den Touchscreen soll die App den Zugang zum umfassenden Katalog des Yellow Labels revolutionieren.

Zu erschwinglichen Gebühren kann man für einen Monat oder ein Jahr den vollen, unbegrenzten Zugang zu diesem Service erwerben. Eine Gratis-Version von DG Discovery mit 30-sekündigen Streaming-Beispielen sämtlicher im Verzeichnis der App enthaltenen Tracks ermöglicht es allen Interessierten, die App vor dem Abonnieren zu testen.

Nach einer atemberaubenden Darbietung bei seiner ausverkauften »Mozart-Matinee« im Rahmen der Salzburger Festspiele am vergangenen Samstag weihte der Startenor des Labels, Rolando Villazón, die neue App offiziell auf einem iPad ein. »Mit DG Discovery können Klassik-Liebhaber alle Vorteile modernster Technik nutzen und dabei die Musik auf wundervolle Weise ganz neu genießen«, meint er. »Zudem bietet sich Neugierigen die Gelegenheit, allen großen Meistern und aktuell populären Interpreten hautnah zu begegnen. Man kann auf fantastische Aufnahmen zugreifen, wann und wo man will, was für heutige Musikliebhaber ein ungeheurer Vorteil ist. Ich bin mir sicher, dass DG Discovery eine der wichtigsten Möglichkeiten sein wird, sich all die Schätze aus dem exquisiten Katalog der Deutschen Grammophon anzuhören.«

Die einfache Struktur von DG Discovery bietet eine schnelle Suchfunktion, mit der man Komponisten- und Künstlernamen finden kann, und einen immensen Fundus an Hintergrundinformationen über Künstler und Stücke. Produktseiten erlauben es den Nutzern, die originalen CD-Booklets anzuschauen und ihre Lieblings-Tracks mit anderen zu teilen. Zudem gibt es umfangreiche Zusatzinformationen, etwa die jeweiligen Aufnahmedaten, die Spielorte und die Zusammensetzung der Produktionsteams. Die Künstlerseite der App enthält Links zu den Homepages der Musikerinnen und Musiker sowie eine große Auswahl an Fotos, Videos und weiterem audiovisuellem Material.

Die App wird jeden Monat um mehr als 20 neue Alben erweitert, sodass der Katalog ständig wächst. Darüber hinaus erfüllt die App den Bedarf an interessanten, innovativen Playlists. Jede Woche werden auf der Homepage zwölf neue Playlists, geordnet nach Künstlern, Komponisten und zeitlich passenden Sujets wie z. B. Weihnachten, präsentiert. Dank dem benutzer­freundlichen Design der App kann jeder Abonnent auch verschiedene individuelle Playlists anlegen und, mithilfe eines Buttons, der mit einem Fingertippen direkt zu Facebook führt, Diskussionen über Lieblingsstücke und ihre Interpretationen in sozialen Netzwerken starten. Wer seine Lieblingstracks und ‑alben herunterladen möchte, wird über einen »tap-and-buy«-Button im Sofort-Zugriffs-Bereich des DG Discovery-Katalogs direkt zum iTunes-Store verlinkt.

»DG Discovery ist ein faszinierender Schritt vorwärts in dem Bestreben, ein möglichst breites Publikum in den Genuss klassischer Musik zu bringen«, stellt  DG-Präsident Mark Wilkinson fest. »Wir wenden uns an das digitale Publikum, und Discovery kann genau das: den Hörer auf seinem Weg begleiten, den Zugang eröffnen und das Verständnis dieser großartigen, zeitlosen Musik erweitern und vertiefen.«


Erfahren Sie mehr