DONIZETTI Don Pasquale Netrebko Del Carlo DVD-VIDE

GAETANO DONIZETTI

Don Pasquale
Anna Netrebko · Matthew Polenzani
Mariusz Kwiecien · John Del Carlo
Metropolitan Opera Orchestra and Chorus
James Levine

Production: Otto Schenk
Int. Release 23 May. 2011
1 DVD-Video
0440 073 4635 8 DVD-VIDEO NTSC GH
STEREO: PCM / SURROUND: DTS 5.1 · Picture Format: 16:9
Filmed live in High Definition
Subtitles: Italian/German/English/French/Spanish
A production of Metropolitan Opera Association, Inc.
“Not Just a Met Star, But the Met Star”
(New York Observer), Anna Netrebko, in Don Pasquale


Liste de titres

1.
0:48

Susan Graham

Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
Don Pasquale

3.
6:34

Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Act 1

4.
3:01

Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

John del Carlo, Mariusz Kwiecien, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

7.
2:25

Matthew Polenzani, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

14.
3:15

15.
6:07

Anna Netrebko, Mariusz Kwiecien, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Act 2

16.
2:39

Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Matthew Polenzani, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Act 2

John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

21.
4:43

Anna Netrebko, Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, Matthew Polenzani, Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Bernard Fitch, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, Matthew Polenzani, Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Susan Graham, John del Carlo, Matthew Polenzani

Susan Graham, Anna Netrebko, Mariusz Kwiecien

Susan Graham

Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
Don Pasquale

Act 3

John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine, Metropolitan Opera Chorus, Donald Palumbo

John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Metropolitan Opera Chorus, Donald Palumbo

Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

40.
4:24

Matthew Polenzani, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine, Metropolitan Opera Chorus, Donald Palumbo

41.
3:36

Anna Netrebko, Matthew Polenzani, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

Anna Netrebko, Matthew Polenzani, Mariusz Kwiecien, John del Carlo, Metropolitan Opera Orchestra, James Levine

44.
1:19

Durée totale de lecture 2:22:02

Engaging and nourishing the spirit this Met production was an absolute buffo delight from start to finish. With the benefit of a splendidly chosen cast Otto Schenk's astute staging of Donizetti's enduring comedy favourite was captured superbly by video director Gary Halvorson . . . Schenk's choreographed action is remarkable and is so well executed that it looks virtually seamless and tasteful too . . . [Netrebko] is every inch the playful young widow and bouncingly energetic too. Singing with confidence, her remarkably creamy, expressive voice and impeccable comic timing combine to captivating effect. Norina's costumes are perfectly suited to the suitably flirtatious Netrebko. Her enticement and subsequent capture of aging bachelor Don Pasquale is nothing short of dead-easy . . . Used to great advantage is Del Carlo's warm and comedic personality. Don Pasquale's relationships with Norina, his physician Malatesta and nephew Ernesto work so well bouncing off each other effectively and making it all look so very easy. Dr. Malatesta, Don Pasquale's dapper friend and advisor, is astutely characterised by Polish baritone Mariusz Kwiecien complete with a mischievous glint. Displaying his well projected vocal and on-stage confidence Kwiecien is in his element as the scheming doctor and makes the act one aria "Bella siccome un angelo" his own . . . it is hard to fault Polenzani's sweetly satisfying rendition of the act two aria "Povero Ernesto!" with its lovely legato and exquisite trumpet accompaniment. Tenor Bernard Fitch as Malatesta's cousin the Notary made as much as he could of this rather minor part. Music director James Levine conducts his Metropolitan Opera Orchestra and Chorus splendidly. We get plenty of detail and vibrant excitement . . . For unadulterated entertainment Otto Schenk's marvellous "Don Pasquale" starring Anna Netrebko and John Del Carlo is as good as it gets.

Diese lebenslustige Italienerin [Adina] ist bei Anna Netrebko bestens aufgehoben. Auch wenn allein schon ihr Erscheinen auf der Bühne immer wieder Szenenapplaus hervorruft, agiert sie im sich gegenseitig inspirierenden Teamgeist und beweist sich als Urkomödiantin. Die vertrackt raffinierten Koloraturen ihrer Partie perlen entspannt zwischen sinnlicher Wärme und Lebensfreude, und der Charme, mit dem sie brilliert, ist entwaffnend und in seiner Differenzierungskunst nahezu unschlagbar.

Ja, es gibt sie -- die rundum vergnüglichen Opernabende, die erfreulicherweise auf DVD gebannt werden . . . [man darf] die Russin gelöst wie selten und in absoluter Topform genießen. La Netrebko schöpft stimmlich aus dem Vollen . . . Zudem hat sie sichtlich Spaß auf der Bühne, ist herrlich kokett und durchtrieben, genießt das Spiel mit dem Spiel, persifliert es augenzwinkernd . . . Das Duett mit Malatesta gerät zum Herzstück der Aufführung, da ziehen Anna Netrebko und Mariusz Kwiecien stimmlich wie darstellerisch alle Register und bringen das Haus zum Toben. Kwiecien ist allerdings auch ein Malatesta aus dem Bilderbuch mit seiner geschmeidigen, auch in schnellen Passagen sicheren und geläufigen Stimme und seinem energiegeladenen Spiel, kurz, mit seiner Präsenz, die ihn zum glaubwürdigen Drahtzieher des Ganzen macht. Als Ernesto ist der höhensichere Matthew Polenzani zu hören, ein stimmlich hingebungsvoller Tenor mit Schmelz . . . [James Levine sorgt] im Orchestergraben von der Ouvertüre an für ein energiegeladenes Spiel voll Brio. Er weiß halt einfach, wie man's macht! Und die deliziöse, selbstverständlich "altmodische" Inszenierung von Altmeister Otto Schenk tut ein Übriges, um dem Zuschauer rund zwei Stunden Genuss pur zu bereiten.

In diesem stets ästhetischen Ambiente, in dem sogar die Farben der Kostüme mit dem Bühnenbild harmonieren, lässt Schenk mit einer sorgfältig durchgearbeiteten Personenregie und einem guten Gespür für das Timing der Oper ein komödiantisches Feuerwerk abbrennen . . . Dabei kommt Schenks Regieansatz entgegen, dass er mit einer Crew von Sängern zusammenarbeiten kann, die nicht nur ausgezeichnet singen, sondern auch Schauspieler sind und sichtlich Freude an der Produktion haben. Allen voran Anna Netrebko als Norina . . . Ob als clevere Intrigantin, die mit Dr. Malatesta ihre Pläne schmiedet, als junges Mädchen, die ihren Ernesto liebt, oder als Zicke, die den armen Don Pasquale schier in den Wahnsinn treibt: Mit großartiger Stimme und enormer Bühnenpräsenz ist sie der Mittelpunkt der Aufführung. Das bedeutet allerdings nicht, dass die anderen Sänger gegenüber ihr abfielen. Mariusz Kwiecien singt mit seinem schlanken und dennoch vollen Bariton den gewitzten Dr. Malatesta, Matthew Polenzani mit strahlendem Tenor einen den schmachtenden Ernesto und John del Caro brilliert souverän in der Titelpartie . . . [James Levine dirigiert] schwungvoll und mit Brillanz.

. . . [man hat] viel Spaß mit der kratzbürstig-koketten Norina von Anna Netrebko, die hier eine Soubrette de luxe spielt, und mit Marius Kwieciens knusprigem Maltesta. Da springt der Funke vom Bildschirm über -- auch weil James Levine die versteckten Schönheiten der Partitur genüsslich herauskitzelt.