The Berlin Album ABBADO 4716272

Das skurril Filmische dieser Kompilationen wird noch gestützt durch Abbados schier unglaubliche Fähigkeit, dem Klangkosmos jedes einzelnen Komponisten bis in die letzten Verästelungen nachzusteigen, die Instrumentalgesten filigran zu ziselieren (die sforzati bei Mahler!), den Raum dynamisch, plastisch wie in Dreidimensionalität zu gestalten. Die orchestrale Umsetzung einer derart immensen Farbpalette kann freilich nur gelingen kraft eines solch exzellenten Orchesters wie den Berliner Philharmonikern, deren Möglichkeiten Abbado klar erkannt und bis ins Letzte ausgereizt hat.