Franz Liszt | News | 200 Jahre Liszt und Leidenschaft

200 Jahre Liszt und Leidenschaft

Franz Liszt © Liszt Ferenc Memorial Museum
Franz Liszt © Liszt Ferenc Memorial Museum© Liszt Ferenc Memorial Museum
04.03.2011
Im Oktober 2011 jährt sich der Geburtstag von Franz Liszt zum 200.Mal. Und natürlich ist das eine gute Gelegenheit, Revue passieren zu lassen, was der romantische Komponist und Virtuose für Spuren in der klassischen Musikkultur hinterlassen hat. Am kommenden Sonntag zum Beispiel wird im Bayerischen Fernsehen eine Klavierminiatur des jungen Franz Liszt aus dem Jahr 1838 mit dem Titel “Preludio” der Öffentlichkeit präsentiert, die unlängst erst als Autograph in Mailand entdeckt worden war. Das nur 16 Takte lange Stück wird im Rahmen der „Die Rohrer&Brammer-Show" von der Pianistin Galina Vracheva uraufgeführt.

Von April an wird dann die Deutsche Grammophon sich ausführlich mit dem Schaffen von Franz Liszt beschäftigen. Denn unter der Losung “200 Jahre Liszt und Leidenschaft” werden den ganzen Sommer über wichtige und neue, aber auch historische und Referenzaufnahmen präsentiert, die den Komponisten in vielfältiger Weise als einen der Impulsgeber des 19.Musikjahrhunderts vorstellen. Man darf gespannt sein!