ULRICH TUKUR Mezzanotte

ULRICH TUKUR
Mezzanotte

Lutz Krajenski und sein Orchester
Int. Release 03 Sep. 2010
Download
0289 477 8796 9
CD DDD 0289 477 8796 9 GH
Ulrich Tukur's seductive Songs of the Night


Liste de titres

Joe Rixner (1902 - 1973)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Sebastian Strempel, Edgar Herzog, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Friedrich Schröder (1910 - 1972)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Casimir-Georges Oberfeld
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Sandra Hempel, Jansen Folkers

Virgilio Panzuti (1919 - 1994)
Bud Flanagan (1896 - 1968)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Shaul Rubin
6.
3:24

Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Bruno Balz (1902 - 1988)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Sandra Hempel, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Alessandro Derevitsky (1909 - 1974)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Werner Bochmann (1900 - 1993)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Lutz Krajenski (1972 - )
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski

Charles Trenet (1913 - 2001), Albert Lasry (1903 - 1975)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Willi Kollo (1904 - 1988)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Bob Huber, Heinz Weiß
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Friedrich Hollaender (1896 - 1976)
14.
4:51

Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland, Martin Bentz

Gorni Kramer (1913 - 1995)
Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sandra Hempel

Alexander von Chevtschenko
Ulrich Tukur, Margot Hielscher, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Sebastian Strempel, Uwe Granitza, Jansen Folkers, Adam Zolynski, Axel Ruhland

Domenico Modugno (1928 - 1994)
17.
3:53

Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Olaf Casimir, Matthias Meusel, Edgar Herzog, Jansen Folkers

Ulrich Tukur (1957 - )
18.
4:26

Ulrich Tukur, Lutz Krajenski, Sebastian Strempel, Martin Bentz

Durée totale de lecture 1:04:09

Mit "Mezzanotte" legt Ulrich Tukur eine wunderschöne Platte mit Liedern zur Nacht vor. Für Sehnsüchtige, Flaneure, Liebes- und Schnapstrunkene. Es gibt Menschen und Musik, die sind aufs Charmanteste aus der Zeit gefallen. Die setzen unseren gehetzten Tagen eine anachronistische Note entgegen. Die bringen sie zum Schwingen, die feinen und großen Gefühle, die nicht nur kurz im Hype hochkochen, sondern beständig sind, auch mal nostalgisch und kitschig . . . [Ulrich Tukur hat mit] "Mezzanotte" ein solches Kleinod von dauerhaftem Wert geschaffen . . . Lutz Krajenski hat die Lieder so arrangiert, dass sie ihre historische Eleganz bewahren, zugleich aber frisch, frech und frei klingen . . . Die mysteriöse Seite der Nacht, sie biedert sich niemandem an. Nicht dem Zeitgeist. Und auch nicht dem Tag.

[Was diese Sammlung] hörenswert macht, ist die Begeisterung des Amateur-Sängers für sein Material und der sehr charmante Vortrag dieser Lieder . . . Moritate und Liebeslieder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts -- auf "Mezzanotte" werden sie von Ulrich Tukurs leidenschaftlichem Tenor mal heimlich-leise, mal tänzelnd-beschwingt interpretiert. Ein Album, das uns spielend entführt in die Varietés der 1920er Jahre.

Die Songs auf Tukurs neuem Album haben es in sich. Was bisweilen musikalisch leichtfüßig daherkommt, offenbart im Text seine abgründige Tiefe . . . Viele Facetten der Nacht kostet Tukur aus, ihre Düsternis und ihren Glanz im Mondlicht, die Nacht als Heimat der Liebe und des Verbrechens. Wer den Schauspieler mag, wird den Sänger lieben . . . [Er liefert] etwas, was für wirklich gute Musik unentbehrlich ist: Authentizität und Begeisterung. Und die steckt an! Mit seiner angenehm klingenden Tenorstimme, und begleitet von wunderbar swingenden Arrangements, besingt Ulrich Tukur Liebe und Amüsement, Tod, Verbrechen und Rausch -- mal kokett und beiläufig, mal beschwingt und lustvoll, aber auch verrucht und diabolisch.

Neben Klassikern wie Zarah Leanders Schnulze "Hörst du das Meer?" interpretiert Tukur auch eigene Texte ("Die Großstadt träumt"). Eine gut gelaunte Nostalgie-Reise mit . . . einigen Überraschungen.