Produktfamilie | CLEMENS KRAUSS conducts RICHARD STRAUSS

CLEMENS KRAUSS conducts RICHARD STRAUSS
*NEU:Clemens Krauss dirigiert Richard Strauss: Krauss,Clemens/WP/ Fournier/+
*NEU:Clemens Krauss dirigiert Richard Strauss: Krauss,Clemens/WP/ Fournier/+
CLEMENS KRAUSS conducts
RICHARD STRAUSS
THE COMPLETE DECCA RECORDINGS
Wiener Philharmoniker
VÖ: 05. Mai 2014
ProduktProdukt
StreamingStreaming
DownloadDownload
Hinweis: Dieses Produkt ist in unterschiedlichen Varianten in einzelnen Shops verfügbar.

Produktinformation

1922 wurde Clemens Krauss Dirigent an der Wiener Staatsoper, deren Leiter zu diesem Zeitpunkt Richard Strauss war. Bald entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den beiden Künstlern, die für beide Seiten von Vorteil war. Strauss hatte jemanden gefunden, der seine musikalischen Ideen seiner Meinung nach perfekt auf die großen Ensembles übertrug. Der 30 Jahre jüngere Krauss wiederum hatte einen mächtigen Mentor im Rücken, der ihm bei manchen Karriereschritten, etwa der Berufung an die Berliner Oper 1935 und an die Münchner Oper 1937, half.
Da sich Krauss während des Nationalsozialismus mit den Machthabern arrangierte, war er nach dem Zweiten Weltkrieg der kulturellen Szene suspekt. Er durfte bis 1947 nicht dirigieren, nützte aber die Zeit, um das Mozarteum zu reorganisieren. Von 1950 an war er auch in Wien wieder gern gesehen und so avancierte er bis zu seinem überraschend frühen Tod 1954 während einer Konzerttournee in Südamerika zu einem der zentralen Dirigenten der musikalischen Konsolidierungsjahre.
Die Freundschaft von Strauss und Krauss war außergewöhnlich eng. Tatsächlich ging sie soweit, dass auf Anraten des Dirigenten die Opern “Die ägyptische Helena” und “Arabella” überarbeitet wurden. Strauss widmete Krauss den “Friedenstag” (1938) und das “Capriccio” (1942), der wiederum die Uraufführungen etwa von “Tanzsuite nach Klavierstücken von F. Couperin” (1923), “Arabella” (1933), “Die Liebe der Danae” (1952) und “Divertimento op.86” (1943) leitete. Die vorliegende Aufnahme der “Salome” wiederum fiel in eine neue Phase der Zusammenarbeit von Krauss mit der Wiener Staatoper, die 1950 begonnen hatte.
Label
Decca
UPC
00028947864936
Mehr von CLEMENS KRAUSS conducts RICHARD STRAUSS