Produktfamilie | THE WESTMINSTER LEGACY

THE WESTMINSTER LEGACY
The Westminster Legacy (Ltd. Edt.): Rodzinski/Haskil/Scherchen/Jurinac/+
The Westminster Legacy (Ltd. Edt.): Rodzinski/Haskil/Scherchen/Jurinac/+
THE WESTMINSTER LEGACY
COLLECTOR’S EDITION
VÖ: 06. Januar 2014
ProduktProdukt
StreamingStreaming

Produktinformation

Das Westminster Label genießt unter Kennern Kultstatus. Die Aufnahmen, die zwischen 1949 und 1970 entstanden, sind künstlerisch wie technisch herausragend. The Westminster Legacy präsentiert davon nun in einer streng limitierten 40-CD Edition die wichtigsten und bekannstesten.
Die Westminster Box gibt einen Überblick über sämtliche Genres der Aufnahmegeschichte: Werke für Klavier solo (Jörg Demus, Paul Badura-Skoda, Clara Haskil), sowie komplette Opern (Händels Rodelinda mit Teresa Stich-Randall, dirigiert von Brian Priestman) gehören genauso in die Sammlung, wie Orchester-Aufnahmen von legendären Dirigenten wie Hermann Scherchen und Artur Rodzinski.
Viele dieser Aufnahmen werden erstmalig international auf CD veröffentlicht und waren lange Zeit nicht lieferbar.
Westminster Records war ein amerikanisches Label für klassische Musik, gegründet 1949. Das Westminster Trademark war Big Ben und der Slogan “natural balance” verwies auf die besondere Aufnahmetechnik mit einem einzigen Mikrophon, ähnlich wie Mercury Records’ Living Presence.
Unter den erlesenen Interpreten finden sich Namen wie: Hermann Scherchen, Erich Leinsdorf, Artur Rodzinski, Julian Bream, Daniel Barenboim, Sena Jurinac, Beverly Sills, Leopold Simoneau oder das Amadeus Quartett.
 
Audiosampler:
 
Zusätzliche Informationen
Download Vol. 2: 0289 479 2507 1
Label
Deutsche Grammophon (DG)
UPC
00028947923435
Mehr von THE WESTMINSTER LEGACY