Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
STAGE+
Kian Soltani
Kian Soltani

Großes Kino – Kian Soltani begeistert mit Meisterwerken der Filmmusik

Kian Soltani - Cello Unlimited
© Gregor Hohenberg
20.10.2021

Kian Soltani ist nicht nur ein herausragender Interpret und Virtuose an seinem Instrument, er ist darüber hinaus auch leidenschaftlicher Cineast. Auf seinem neuen Album “Cello Unlimited” bringt er beide Passionen zusammen und widmet sich hingebungsvoll den Soundtracks zu gefeierten Highlights der Filmgeschichte, darunter Musik aus “Der Fluch der Karibik”, “Der Herr der Ringe”, “Die Bourne Identität und The Da Vinci Code – Sakrileg”. Das Besondere dabei: Soltani hat diese Filmmusik-Hits nicht nur neu für Cello-Orchester arrangiert, sondern auch sämtliche Stimmen der komplexen Arrangements selbst eingespielt; zudem beinhaltet das neue Album zwei eigene Kompositionen des Cellisten. Am 15. Oktober ist “Cello Unlimited” bei Deutsche Grammophon erschienen.

Reiches Programm quer durch die Filmgeschichte

Kian Soltani hat für das neue Album verschiedene Werke ausgewählt, die für ihn persönlich zu den Sternstunden der Film- und Soundtrack-Geschichte zählen und mit denen er aufgewachsen ist. Der Großteil davon wurde von Hans Zimmer und Howard Shore komponiert, etwa die Musik zu Soltanis Lieblingsfilmen, der “Herr der Ringe”-Trilogie, deren musikalische Untermalung der Künstler fast als eigenständige Geschichte wahrnimmt. So erzeuge die Musik hier nicht nur die passende Atmosphäre, sondern führe einen geradezu durch die Geschichte. “Die Musik wird fast zu einer handelnden Figur oder charakterisiert die Figur in unvergleichlicher Weise, im Grunde wie in einer Oper”, so Soltani. Neben diesen Großwerken erklingen John Powells Hauptthema aus “Die Bourne Identität”, das neo-barocke Stück “Love and Death aus Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders” und Alfred Schnittkes Tango aus Elem Klimows Film “Agonia”. Außerdem hat Soltani selbst zwei Werke komponiert und eingespielt, darunter das titelgebende Virtuosenstück “Cello Unlimited” und das melancholische Stück Intermezzo: A Scene from the Past”. 

Ein Cello – verschiedene Klangerlebnisse

Was “Cello Unlimited” besonders spannend macht, ist die Tatsache, dass Kian Soltani die verschiedenen Filmmusik-Arrangements für Cello-Orchester ausschließlich selbst eingespielt und jede einzelne Stimme nach Gehör arrangiert und aufgenommen hat. Schließlich legte er via App viele verschiedene Klangschichten übereinander und schuf faszinierende Klangerlebnisse, die die Kraft und Intensität der cineastischen Großwerke eindrucksvoll wiedergeben. Ob emporschwingende Solomelodien, mitreißende Perkussionseffekte, mächtig orchestrale Akkorde oder gepfiffene Gegenstimmen – alle Facetten wurden von Soltani auf seinem Cello ausgestaltet. So ist diese Aufnahme nicht zuletzt auch eine intensive Würdigung der Vielgestaltigkeit seines Instruments.

Emotionale musikalische Reise durch die Filmgeschichte

“Ich möchte die Hörer in emotionale und epische Welten entführen und in ihnen die gleiche Begeisterung wecken, die mich bei dieser Musik erfasst hat, als ich sie zum ersten Mal hörte – und die mich bis heute jedes Mal aufs Neue packt”, hat Soltani selbst seine Idee und seinen Anspruch formuliert, die er mit seinem neuen Album verbindet. Das ist ihm fraglos gelungen. So lässt der Künstler die verschiedenen Emotionen und Stimmungen der Filmmusiken in seinem Spiel unmittelbar lebendig werden und reist dabei musikalisch durch die Filmgeschichte der vergangenen Jahrzehnte. Zudem fasziniert Soltani bei seinem kreativen Ausnahmeprojekt als Arrangeur, Komponist und Klangforscher gleichermaßen, wobei gerade durch die Einspielung der schließlich übereinander gelegten Stimmen durch nur einen Interpreten ein besonderer Sog entsteht.

 

CELLO UNLIMITED Kian Soltani

Mehr Musik von Kian Soltani

Alle anzeigen
Kian Soltani - Schubert: Wandrers Nachtlied I
SCHUBERT Wandrers Nachtlied I, D. 224 / Soltani
19. Jan. 2024

Pressestimmen zu Kian Soltani

Alle anzeigen
Großes Kino – Kian Soltani begeistert mit Meisterwerken der Filmmusik
Großes Kino – Kian Soltani begeistert mit Meisterwerken der Filmmusik
vor 2 Jahren
Kian Soltani
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletterGewinnspiel Teilnahmebedingungen