Balmorhea | News | Das texanische Duo Balmorhea schliesst Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon

Das texanische Duo Balmorhea schliesst Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon

Balmorhea
© Bryan Schutmaat
19.11.2020
»… ein Klang, der Bilder von herrlichen Landschaften und ruhigen ländlichen Szenen evoziert. Ihre bewegende Instrumentalmusik und ihre vereinzelten, doch eindringlichen Vocals sind ebenso von der Klassik beeinflusst wie vom experimentellen akustischen Folk.«
- NPR
Berlin, November 2020. Getragen von dem Anliegen, neues unverwechselbares Repertoire von zeitgenössischen Komponisten und Musikern zu fördern, gibt Deutsche Grammophon die Unterzeichnung eines Exklusivvertrags mit dem in Texas ansässigen Duo Balmorhea (bal-mə-RAY) bekannt. Die Multiinstrumentalisten Rob Lowe und Michael A. Muller verbinden verschiedene musikalische Stile zu ausdrucksstarken Klanglandschaften. Es sei eine »ambient Americana, die sich undramatisch langsam in der Zeit entfaltet«, schreibt The New Yorker über ihre Kunst, während The Atlantic ihre »mitreißend grandiose Musik« feiert.
Balmorhea wurde 2006 gegründet, nachdem Lowe und Muller sich in einem Sommercamp im entlegenen Texas Hill Country begegnet waren. Zurück in Austin begannen sie, mit Gitarre und Klavier Klangwelten zu schaffen, in denen die zerklüftete Weite ihres texanischen Heimatstaates ein Abbild fand.
Heute ist Balmorhea Kult. Lowe und Muller blicken zurück auf sechs Studioalben, mehrere EPs, vier Singles, Remixes, ein Livealbum und mehr als ein Jahrzehnt auf der Bühne. Sie experimentierten als Duo oder ergänzten sich zu einem größeren Ensemble, und immer begeisterten sie ihr Publikum – ob in Kathedralen oder Clubs, Museen oder Konzertsälen wie dem Funkhaus Berlin oder dem Bozar in Brüssel.
Ihr weiträumiger Minimalismus ist offen für eine Vielfalt von Stilrichtungen und kulturellen Einflüssen und umfasst alles von der klassischen Tradition und experimentellem akustischen Folk bis zu Spielarten des Post-Rock. Immer ruft ihre Musik Bilder und Klänge der Natur wach, dabei entlässt sie den Hörer zugleich in seine eigene Welt.
Der Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon markiert für das Duo sowohl einen Neubeginn als auch eine Rückkehr zu den Ursprüngen ihrer Partnerschaft. Sie sagen: »In unserer Jugend in Texas hätte sich nicht einer von uns beiden je im Traum ausgemalt, einmal Musik für genau das Label zu machen, das durch seine Platten so tiefe Wirkung auf uns hatte. Dieses neue Abenteuer versetzt uns in eine absolute Hochstimmung.«
Christian Badzura, Vice President A&R New Repertoire bei Deutsche Grammophon, begrüßt Balmorhea beim Gelblabel. »Ich bin sehr glücklich, dass Balmorhea zur Künstlerfamilie der Deutschen Grammophon kommt. Nach der Erweiterung zu einem Ensemble sind Rob und Michael jetzt zu ihren Wurzeln als Duo zurückgekehrt. Bei uns schlagen sie nun ein neues Kapitel als Komponisten und Interpreten auf – mit unvergesslich schönen Kompositionen und Arrangements.«
Balmorheas erstes Album für Deutsche Grammophon erscheint im Frühjahr 2021. Die Musik, geschrieben im tiefsten Texas, wurde im Saal 3 vom Funkhaus Berlin ausgefeilt und aufgenommen. Nach einem ersten Besuch des Studios im Jahr 2018 wollte das Duo unbedingt zurückkommen, um Aufnahmen in dem Raum zu machen, der Lowe zufolge »wie dafür gemacht ist, den Klang von akustischen Instrumenten einzufangen«, ihre Musik nämlich, die von einer Landschaft erzählt, mit der sie tief verbunden sind und die bedroht ist durch Menschenhand. Denn auch davon handelt dieses Album.