Daniil Trifonov | News | Ausgezeichnet – Daniil Trifonov erhält Grammy 2018 für Liszt-Einspielung

Ausgezeichnet – Daniil Trifonov erhält Grammy 2018 für Liszt-Einspielung

Am Nachmittag des 28. Januars wurden im New Yorker Madison Square Garden die Grammy 2018 verliehen. Zu den glücklichen Gewinnern darf sich auch Pianist Daniil Trifonov zählen.
Daniil Trifonov
Daniil Trifonov© Dario Acosta / DG
29.01.2018
Der Grammy gilt als wichtigster US-amerikanischer Musikpreis, der in diesem Jahr zum 60. Mal vergeben wurde. Nach 15 Jahren fand die Preisverleihung am 28. Januars erstmals wieder in News York statt. Die dreieinhalbstündige Gala war gefüllt mit hochkarätigen Auftritten, durch den Abend führte James Corden.

Grammy für “Transcendental”

Ins Rennen um die begehrte Auszeichnung gingen in drei Kategorien auch Künstler von DG und Decca. Max Emanuel Cencic, Murray Perahia, Jóhann Jóhannsson und Daniil Trifonov durften sich über Nominierungen der National Academy of Recording Arts and Sciences freuen. Gewinner des Abends war Daniil Trifonov, der in seiner Wahlheimat New York mit einem Grammy in der Kategorie “Bestes klassisches Instrumentalsolo” für sein Album “Transcendental” geehrt wurde. Der Ausnahmepianist präsentiert darauf die erste Gesamteinspielung der Liszt Etüden der Deutschen Grammophon, für die er bereits vergangenen Herbst mit dem ECHO Klassik sowie dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ausgezeichnet wurde.

Zur Feier der Grammy Auszeichnung: Apple Music präsentiert Stücke von Daniil Trifonov

Passend zur Auszeichnung mit dem Grammy präsentiert Apple Music eine Woche lang verstärkt Stücke gespielt von Daniil Trifonov in den wichtigsten Radiostationen für Klassische Musik: “Einfach nur Klavier” und “Klassik – Legendäre Meisterwerke”. In letzterer sind sogar 5 Tracks vom ausgezeichneten Album “Trascendental” zu hören.
Mehr von Daniil Trifonov