Diverse Künstler | News | Vinyl-Kult – Aufnahmeklassiker von Claudio Abbado, Herbert von Karajan und Yuja Wang

Vinyl-Kult – Aufnahmeklassiker von Claudio Abbado, Herbert von Karajan und Yuja Wang

Anne-Sophie Mutter & Herbert von Karajan
16.07.2019
Schallplatten erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Über wegweisende Alben aus dem Analogzeitalter hinaus haben auch Aufnahmen Konjunktur, die erstmals auf Vinyl erscheinen. Deshalb präsentiert das gelbe Label neben Neueditionen von Vinyl-Klassikern aus dem Katalog auch bedeutende Einspielungen der digitalen Ära als LP-Erstveröffentlichungen. 

Claudio Abbado und Yuja Wang 

In dem soeben herausgekommenen Schwung von vier Klassikern der jüngeren und älteren Aufnahmegeschichte befinden sich zwei Einspielungen, die bislang nur digital erhältlich waren: Claudio Abbados subtile Interpretation von Gustav Mahlers hochgespannter Sinfonie Nr. 1 in D-Dur mit den Berliner Philharmonikern und Yuja Wangs mitreißende Interpretation von Ravels Klavierkonzerten in G und “For The Left Hand” unter der Begleitung des von Lionel Bringuier geleiteten Tonhalle-Orchesters Zürich. Yuja Wangs Einspielung stammt aus dem Jahre 2015 und hat sich ihren ungewöhnlich raschen Ruf als Referenzaufnahme durch das flirrende, ja rauschhafte Klavierspiel der chinesischen Ausnahmepianistin erworben. Claudio Abbados soghafte Mahler-Interpretation wurde 1989 aufgezeichnet. Es ist die erste Aufnahme, die der italienische Feingeist in seiner Funktion als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker machte. 

Herbert von Karajan und Anne-Sophie Mutter

Man spürt in dieser Einspielung schon die mediterrane Coolness Abbados, die mit Karajans Erbe der strengen Form eine fruchtbare Verbindung eingeht und Mahlers erste Sinfonie ebenso perfekt gebaut wie elegant erscheinen lässt. Herbert von Karajan hatte sich im April 1989 von den Berliner Philharmonikern verabschiedet. Am 16. Juli 1989, also genau vor dreißig Jahren, verstarb der Jahrhundertdirigent. Jetzt kehren zwei unsterbliche Aufnahmen des österreichischen Pultgenies auf Vinyl zurück: seine fulminante Interpretation des Violinkonzerts in D-Dur von Johannes Brahms mit einer glänzend aufgelegten Anne-Sophie Mutter an der Geige und die für ihre klangliche Transparenz und Großzügigkeit gefeierte Aufnahme der Peer Gynt-Suiten von Edvard Grieg. Beide Einspielungen wurden mit den Berliner Philharmonikern verwirklicht. Die Aufnahme der Peer Gynt-Suiten stammt von 1972. Das Violinkonzert von Johannes Brahms wurde im Jahre 1981 aufgezeichnet.  
Die beiden Karajan Aufnahmen sind im Rückgriff auf die Originalquellen gemastert und bei OPTIMAL auf 180g Vinyl gepresst worden. Ergänzt werden diese beiden Klassiker durch die erstmals auf LP erscheinenden Alben von Abbado und Yuja Wang, bei denen die Covergestaltung an das Artwork der CD anknüpft. Die Neuauflagen der bereits als LPs herausgekommenen Alben von Herbert von Karajan sind mit dem Cover-Design der Ersterscheinungen ausgestattet.