Jan Lisiecki | News | Kostprobe – Jan Lisiecki interpretiert Beethoven

Kostprobe – Jan Lisiecki interpretiert Beethoven

Jan Lisiecki
© Peter Rigaud
27.08.2019
Der junge Pianist Jan Lisiecki verbindet ganz besondere Momente seines Lebens mit den Klavierkonzerten von Ludwig van Beethoven. Nicht nur debütierte er 2017 mit dem vierten Klavierkonzert in der Carnegie Hall unter Yannick Nézet-Séguin und dem The Philadelphia Orchestra, auch meisterte er 2018 die Herausforderung alle fünf Klavierkonzerte in Berlin mit der Academie of St Martin in the Field aufzuführen, als er kurzfristig für Murray Perahia einsprang. Dabei agierte er zugleich als Solist und künstlerischer Leiter der Konzerte. Die daraus entstandene Einspielung wird am 13. September zum Beginn des Beethoven-Jahrs 2020 auf Deutsche Grammophon veröffentlicht.

Lisiecki selbst sagt über die Klavierkonzerte: “Beethoven hat diese Werke sicher nicht zusammenhängend konzipiert. Dennoch gehören sie zusammen, denn sie zeigen ein unglaublich differenziertes Bild von Beethoven, angefangen mit den beiden ersten Konzerten, die noch das Erbe Mozarts verraten, über die so unterschiedlichen Werke Nummer drei und vier bis hin zum majestätischen Es-Dur-Konzert.”

Nach der ersten Kostprobe mit dem 3. Satz des vierten Klavierkonzerts, wird die Vorfreude auf das gesamte Album noch gesteigert: Ab dem 30. August ist das Rondo aus Beethovens zweitem Klavierkonzert zum Download bei iTunes sowie im Stream auf Spotify und Apple Music verfügbar.

Mehr Musik von Jan Lisiecki

Folge der Deutschen Grammophon