Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
STAGE+
Fragments
Fragments

Erik Satie neu interpretiert - "Fragmente" ist jetzt erhältlich

Fragments
© DG
13.05.2022

Deutsche Grammophon präsentiert die Veröffentlichung von Fragments; diese einzigartige Reihe feiert die Musik der Vergangenheit und Gegenwart, indem sie einige der innovativsten Künstler von heute einlädt, die Werke früherer einflussreicher Komponisten neu zu interpretieren. Die Reihe beginnt mit einer Hommage an den Visionär Erik Satie.

Satie liebte es, seinen Stücken suggestive, ausgefallene Namen zu geben. Man denke an Gymnopedies, Pièces froides und Ogives. Und bei Kid Francescoli – der 2002 von Mathieu Hocine gegründeten französischen Elektro-Pop-Band – regte vor allem ein Titel seine Fantasie an: Gnossienne No. 1. Das Wort wurde von Satie selbst erfunden, inspiriert von der griechischen Antike, aber neu genug, um offen für Interpretationen zu sein. Besonders in Bezug auf Satie impliziert “Gnossienne” eine Periode der Stille", erklärt Kid Francescoli, “etwas, das sich vorwärts bewegt und gleichzeitig stillsteht”. Satie fängt genau diese paradoxe Qualität in seinem Soloklavierstück ein.

Die filmische Qualität von Saties Musik sprach auch Kid Francescoli an, dessen eigene Musik regelmäßig in TV-Werbespots und Serien zu hören ist, von Chanel bis Emily in Paris. Satie mag die Gnossienne Nr. 1 im Jahr 1890 geschrieben haben, aber die Art und Weise, wie er die traditionellen Regeln der Musik bricht, hat etwas unwiderstehlich Modernes an sich. “Ich dachte, es wäre großartig, es für eine Autoreise zu transkribieren”, sagt Kid Francescoli. “Ich habe versucht, es in den Soundtrack einer nächtlichen Autofahrt zu verwandeln, bei der sich die Lichter der Stadt in der Windschutzscheibe spiegeln.”

Fragments - Erik Satie Cover
FRAGMENTS Erik Satie
13. Mai 2022

Mehr Musik von Fragments

Alle anzeigen
Fragments - Boulanger: The Sirens (Joplin Rework)
BOULANGER The Sirens / JOPLYN
24. Mai 2024

Mehr News von Fragments

Alle anzeigen
Fragments: Lili Boulanger
Fragments: Lili Boulanger
vor 3 Monaten
Fragments
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletterGewinnspiel Teilnahmebedingungen