Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
Anna Netrebko

Anna Netrebko begeistert auf der Bühne der Staatsoper als Leonora

Anna Netrebko
© Harald Hoffmann / DG
30.11.2013

Herrlich phrasiert, mit sonorer Tiefe und glasklaren Spitzentönen eroberte sich die russische Diva ihre neue Rolle, die sie bereits auf ihrem Album VERDI sowie der DVD “Live from the Red Square” vielversprechend avisiert hatte. Ebenbürtig ihr zur Seite Landsfrau Marina Prudenskaja, die der Figur der Azucena kraftvolle und glutvoll-dramatische Momente in der Charakterzeichnung verlieh. Die beiden Rivalen um die Bühnen-Gunst der Netrebko, Gaston Rivero und Plácido Domingo, konnten am gestrigen Premierenabend nur bedingt mithalten und mussten den beiden Damen klar den Vortritt lassen. Die Regie von Philipp Stoelzl, eine Übernahme seiner Wiener Produktion, stiess bereits in Wien auf ein gespaltenes Echo. Dennoch bleibt sein Ansatz, die Geschichte im Stil eines quasi historischen Comic zu erzählen, ein interessanter, moderner und bis auf ein Moment eklatanter Unlogik und völlig unnötiger “Verbesserung” der Vorlage ein sehenswerter und zeitgemäßer Versuch, dieses wegen seines kruden Inhaltes viel geschmähte Werk für die heutige Bühne und ein heutiges Publikum zu retten. Kurze aber heftige Ovationen für Netrebko und Prudenskja, ansonsten eher verhaltener Applaus für diese Produktion.

Verdi
ANNA NETREBKO / VERDI
9. Aug. 2013

Mehr Musik von Anna Netrebko

Alle anzeigen
Anna Netrebko - Amata dalle tenebre Visual Album Cover
AMATA DALLE TENEBRE Anna Netrebko (Visual Album)
26. Nov. 2021

Mehr News von Anna Netrebko

Alle anzeigen
Anna Netrebko ein Portrait
Anna Netrebko ein Portrait
vor 2 Jahren
Anna Netrebko
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletterGewinnspiel Teilnahmebedingungen