Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
Anna Netrebko

Vierteljahres-Bestenliste des Preises der deutschen Plattenkritik lobt Anna Netrebkos Verdi-Album

Anna Netrebko
© Kristian Schuller / DG
14.11.2013

Die Vierteljahres-Bestenliste für den Preis der deutschen Schallplattenkritik 04/2013 ist erschienen. Anna Netrebkos Album “Verdi”, aufgenommen für Deutsche Grammophon mit dem Orchester und Chor des Teatro Regio Torino unter Gianandrea Noseda, wurde von der Jury unter die besten Klassikalben dieses Quartals gewählt. Die russische Sopranistin bringt auf dem Album neben berühmten Arien und Szenen aus Giuseppe Verdis Opern auch weniger bekannte Stücke zu Gehör, darunter eine Szene aus dem Frühwerk “Giovanna d’Arco”, mit dem sie im Sommer bei den Salzburger Festspielen triumphierte.

In der Begründung der Jury heißt es: „Mit ihrer Salzburger ‚Traviata‘-Lesart avancierte Anna Netrebko 2005 zum Popstar der Opernszene. Ein lyrischer Sopran, dem die Welt zu Füßen lag. Aber kann sie auch die ‚grandioso‘-Gesten der Lady Macbeth? Die dunklen Verzweiflungsfarben der Leonora? Den sehrenden Weltabschiedston der Elisabetta? Acht Jahre später gibt Netrebkos Verdi-Recital die Antwort: Sie kann. Und wie. Die Stimme hat an Substanz noch gewonnen, klingt voller, dunkler. Fürwahr: eine Ausnahmesängerin!“

Verdi
ANNA NETREBKO / VERDI
9. Aug. 2013

Mehr Musik von Anna Netrebko

Alle anzeigen
Anna Netrebko - Amata dalle tenebre Visual Album Cover
AMATA DALLE TENEBRE Anna Netrebko (Visual Album)
26. Nov. 2021

Mehr News von Anna Netrebko

Alle anzeigen
Anna Netrebko ein Portrait
Anna Netrebko ein Portrait
vor 2 Jahren
Anna Netrebko
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletterGewinnspiel Teilnahmebedingungen