Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
STAGE+
Joe Hisaishi
Joe Hisaishi

Joe Hisaishi in Wien

Hishaishi in Vienna
05.04.2024

Berlin, 5. April 2024 – Am 30. März 2023 gab Joe Hisaishi sein triumphales Debüt auf dem Podium des ausverkauften Wiener Musikvereins mit einem Programm seiner eigenen Werke (als Stream auf STAGE+ zu erleben). Nun veröffentlicht Deutsche Grammophon Joe Hisaishi in Vienna, das zweite Album des weltbekannten und mehrfach ausgezeichneten japanischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten für das Gelblabel. Die Aufnahme folgt auf seinen äußerst erfolgreichen DG-Erstling A Symphonic Celebration – Music from the Studio Ghibli films of Hayao Miyazaki, im letzten Jahr eines der meistverkauften Klassikalben der Welt.

Joe Hisaishi in Vienna stellt die Weltersteinspielung der Zweiten Symphonie des Komponisten vor, einen Livemitschnitt aus dem Musikverein mit den Wiener Symphonikern. Hisaishi kehrte schon bald in das legendäre Konzerthaus zurück für eine weitere Weltersteinspielung, die Aufnahme seiner Viola Saga mit dem renommierten Solisten Antoine Tamestit. Das Album erscheint am 28. Juni 2024 auf CD, als Doppel-LP und digital. Die erste Single Viola Saga Movement 2 wird am 5. April veröffentlicht, begleitet von einem Video, das im Musikverein gedreht wurde.

Joe Hisaishi ist weltweit für seine Filmmusik berühmt, insbesondere für seine Zusammenarbeit mit dem Studio-Ghibli-Schöpfer und zweifachen Oscarpreisträger Hayao Miyazaki. Gemeinsam realisierten sie Filme wie Spirited Away (Chihiros Reise ins Zauberland), Princess Mononoke (Prinzessin Mononoke) und My Neighbor Totoro (Mein Nachbar Totoro). 2023 wurde Hisaishi für die Filmmusik ihrer letzten Produktion, The Boy and the Heron (Der Junge und der Reiher), für einen Golden Globe nominiert. Für sein DG-Debüt schrieb er hochgelobte symphonische Arrangements von mehreren dieser Soundtracks und stürmte damit weltweit die Charts. Seine Popularität ist derart groß, dass er in diesem Sommer als erster klassischer Komponist überhaupt an drei aufeinanderfolgenden Abenden im Madison Square Garden auftreten wird.

»Immer fordernd, immer erbaulich, immer beflügelnd, und gelegentlich durchzieht
ein Hauch von Melancholie und Traurigkeit diese Musik verschiedener Filme.
Atmen Sie tief durch – und genießen Sie sie.«

All About Jazz, über A Symphonic Celebration, Februar 2024

Doch nicht nur für seine Filmmusik, auch für seinen imposanten Katalog zeitgenössischer klassischer Kompositionen genießt Joe Hisaishi großes Renommee. Diese Klangschöpfungen sind oft minimalistisch und inspiriert von den experimentellen Werken seiner Freunde und Kollegen, etwa Philip Glass, Steve Reich und Terry Riley. Ebenso entfalten sich darin das reiche musikalische Erbe Japans sowie die klassischen Traditionen des Westens. Das neue DG-Album widmet sich dieser Musik. Originalität, Vielseitigkeit, feinstes musikalisches Handwerk und hohe Sensibilität kommen zum Ausdruck. Hisaishi ist als ein Komponist mondialer klassischer Musik fürs Konzerthaus zu erleben. Und er steht selbst am Pult in ihrer Interpretation.

Die minimalistische Symphonie Nr. 2, 2021 in Kyoto uraufgeführt, nutzt subtile Repetition, doch starke Kontraste in Rhythmus und Orchestertextur variieren die drei Sätze des Werks. »Gustav Mahler ist mein Lieblingskomponist«, sagt Hisaishi. »Aber unsere Stile unterscheiden sich in allem. Mahler führt immer neue Themen ein, während ich als Minimalist ein Motiv nehme und daran arbeite, es nach und nach entwickle und alles daran setze, dass es 20 Minuten lang trägt.« Die Wiener Symphoniker tauchten ein in diesen Gedanken. So sehr begeisterte Hisaishi ihr Spiel, dass er sich entschied, den Livemitschnitt des Konzerts aus dem Wiener Musikverein für sein Album zu nehmen.

Nur wenige Monate später kehrte er in die österreichische Hauptstadt zurück. Nun wurde sein Bratschenkonzert, 2022 komponiert, mit demselben Orchester und dem Solisten Antoine Tamestit aufgenommen. Viola Saga ist ein Werk der wechselnden Stimmungen und es ist anspruchsvoll, wie geschaffen für den herausragenden französischen Bratschisten, den Hisaishi für seinen farbenreichen Ton und sein außergewöhnliches technisches Können schätzt. Hisaishi und Tamestit haben das Konzert seitdem in Macao und Osaka mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht.

Joe Hisaishi in Vienna
JOE HISAISHI IN VIENNA
28. Juni 2024

Mehr Musik von Joe Hisaishi

Alle anzeigen
Joe Hisaishi - A Symphonic Celebration
A SYMPHONIC CELEBRATION Joe Hisaishi
30. Juni 2023

Mehr News von Joe Hisaishi

Alle anzeigen
Joe Hisaishi in Wien
Joe Hisaishi in Wien
vor 2 Monaten
Joe Hisaishi
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletterGewinnspiel Teilnahmebedingungen