Andreas Ottensamer | News | Once more – Andreas Ottensamer spielt Mendelssohn

Once more – Andreas Ottensamer spielt Mendelssohn

Andreas Ottensamer
© Stefan Höderath
04.06.2020
Mit seinem Album “Blue Hour” hat der Klarinettist Andreas Ottensamer der Musikwelt 2019 ein großes Geschenk gemacht. Das muntere Allegro agitato aus Mendelssohns berühmten Liedern ohne Worte lässt den künstlerischen Spirit der Aufnahmen nun in einem neuen Arrangement für Klavier und Klarinette gemeinsam mit Pianist Julien Quentin noch einmal wunderbar aufleben. Ab dem 5. Juni steht die Aufnahme als Download und im Stream zur Verfügung.

"The Blue Hour" continues

Gemeinsam mit der chinesischen Pianistin Yuja Wang an den Tasten hat Andreas Ottensamer sich eine Sammlung klassischer und romantischer Kompositionen vorgeknöpft und unter anderem sieben Lieder ohne Worte von Felix Mendelssohn-Bartholdy eingespielt. 48 lyrische Klavierstücke aus Mendelssohns Feder sind als so genannte “Lieder ohne Worte” Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt und beliebt geworden — in der Fassung für Klarinette und Klavier kommt die musikalische Schönheit der kleinformatigen Werke noch einmal ganz anders und besonders gelungen zur Geltung. Und wer noch nicht genug hat, kann mit dem kompletten Album “Blue Hour” eine echte Sternstunde der Klarinette erleben.

Mehr Musik von Andreas Ottensamer

Mehr von Andreas Ottensamer