Rolando Villazón | News | Bravissimo – Rolando Villazóns Lieblingsarien von Mozart auf "Mozartissimo"

Bravissimo – Rolando Villazóns Lieblingsarien von Mozart auf “Mozartissimo”

Rolando Villazón
© Gabo
15.01.2020
Rolando Villazón ist bekennender Mozart-Fan und zelebriert unter anderem in Salzburg als Intendant der traditionsreichen Mozartwoche seit 2017 jedes Jahr die Werke des großen Komponisten. Mit dem Album “Mozartissimo” ist dem Tenor nun eine ganz persönliche Hommage an Mozart gelungen, denn er hat auf dem Album seine Lieblingsarien zusammengefasst und überzeugt dabei durchweg mit Charisma, Stimme und musikalischer Leidenschaft.
Viele der Aufnahmen sind live im Rahmen der sechs Produktionen entstanden, die der Tenor mittlerweile gemeinsam mit dem kanadischen Dirigenten Yannick Nézet-Séguin im Festspielhaus Baden-Baden in Szene gesetzt hat und sie transportieren das besondere Flair dieser langjährigen kreativen Zusammenarbeit. In der abwechslungsreichen Musik der Opern “Don Giovanni”, “Così fan tutte”, “Die Entführung aus dem Serail”, “Le nozze di Figaro”, “La clemenza di Tito” und “Die Zauberflöte” kann Rolando Villazón als Papageno, Don Ottavio, Ferrando, Belmonte, Basilio und Tito seine emotionale Ausdruckskraft perfekt zur Geltung bringen und seine lebendige Freude an Mozarts charakterstarken Figuren und der farbenfrohen Musik zeigen. 
Im Duett “Bei Männern welche Liebe fühlen” aus der Zauberflöte singt der Tenor Seite an Seite mit der Sopranistin Christiane Karg, die als Pamina die Töne schwerelos zum Leuchten bringt und deren goldenes Timbre wunderbar mit Rolando Villazóns sonorer Stimme harmoniert. Im charmanten Duett von Papagena und Papageno brilliert der Tenor gemeinsam mit Regula Mühlemann und die Aurelius Sängerknaben Calw steuern in Papagenos Arie “Papagena! Papagena! Papagena!” die ungekünstelte jugendliche Frische ihrer hellen Stimmen bei.
Auch die instrumentale Begleitung der Sänger ist in jedem Moment exzellent. Die beiden renommierten Klangkörper, das Mahler Chamber Orchestra und das Chamber Orchestra of Europe, entfalten unter dem Dirigat von Yannick Nézet-Séguin eine reiche Palette an Klangfarben und glänzen darüber hinaus mit detailverliebter dynamischer Präzision, so dass die Aufnahmen 
Das Rezitativ “Misero! O sogno o son desto?”, die Arie “Aura, che intorno spiri” und die Konzertarie “Con ossequio, con rispetto” hat Rolando Villazón gemeinsam mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Sir Antonio Pappano eingespielt. Auch diese Kombination erweist sich als äußerst glücklicher musikalischer Coup. Flotte, wechselnde Tempi, atmosphärischer Tiefgang und übersprudelnde Energie machen auch diese Titel zu einem mitreißenden Hörvergnügen.
Rolando Villazóns Hommage an Mozart ist Freude pur. Die lebendigen Interpretationen machen das Album zu einer musikalischen Wundertüte im allerbesten Sinne, die das Feuer der Begeisterung transportiert, für die der Tenor bekannt ist, und die keine Wünsche offen lässt.
Mehr von Rolando Villazón