Product Family | GLUCK Orfeo ed Euridice / Fagioli, Hartelius

GLUCK Orfeo ed Euridice / Fagioli, Hartelius
Gluck: Orfeo ed Euridice
Gluck: Orfeo ed Euridice
CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
CD 1
Orpheo
Highlights of the versions for Vienna (1762) and Paris (1774)

CD 2 & 3
Orfeo ed Euridice
Complete recording of the original version (Vienna 1762)
Franco Fagioli · Malin Hartelius
Emmanuelle De Negri
Accentus Chamber Choir
Insula Orchestra · Laurence Equilbey
VÖ: September 8, 2015
ProductProduct
StreamingStreaming
DownloadDownload

Product Information

Kurz nachdem Deutsche Grammophon bekannt gegeben hat, Franco Fagioli als ersten Countertenor in der Geschichte exklusiv unter Vertrag zu nehmen, wird dieser in einer Neuaufnahme von Glucks Oper “Orfeo ed Euridice” in der Hauptrolle des Orfeo zu hören sein.
 
Diese Aufnahme bietet einige Neuheiten. Fagioli hat nicht nur zum ersten Mal eine komplette Oper aufgenommen, in der er die Titelrolle übernimmt, sondern "Orfeo ed Euridice" wird auch erstmalig in der italienischen Originalfassung und auf historischen Instrumenten bei Deutsche Grammophon/Archiv erscheinen.
 
Franco Fagioli zählt zu einem der gegenwärtig virtuosesten Countertenöre weltweit. Sein subtiles, feinfühliges Timbre und die perfekte Technik, mit der er einen Umfang von drei Oktaven erreicht, versetzt jeden seiner Zuhörer in Staunen.  
 
Besonders seine Interpretation der populären Arie „Che farò senza Euridice“, die er mit einer absoluten Klarheit bis in die Höhen singt und mit seinem weichen Vibrato verziert, ist definitiv das Highlight dieser Aufnahme.
 
Zusammen mit den Sopranistinnen Malin Hartelius und Emmanuelle de Negri sowie mit dem Insula Orchestra unter der Leitung von Laurence Equilbey ist eine wunderschöne Aufnahme entstanden, die es als komplette Oper auf einer Doppel – CD zu hören gibt. Dazu gibt es eine extra CD mit allen Highlights.
Label
Archiv Produktion
UPC
00028947953159
Mehr von GLUCK Orfeo ed Euridice / Fagioli, Hartelius