Erkunden Sie die DG-Welt:
Label & Releases
STAGE+
Avi Avital
Avi Avital

Festivalfreuden - Avi Avital ist Porträtkünstler des Schleswig-Holstein Musik Festivals

Avi Avital
© Harald Hoffmann / DG
23.02.2017

Beim diesjährigen Festivalsommer in Schleswig-Holstein kann man Avi Avital als Porträtkünstler erleben. Der israelische Mandolinist lädt das Publikum in zwanzig Konzerten mit Programmen wie “Ponte Vecchio”, “Air – A Baroque Journey”, “Venice” oder “Between Worlds” in ganz unterschiedlichen Besetzungen zu einer musikalischen Abenteuerreise vom Barock bis in die heutige Zeit ein, die vom Okzident zum Orient führt. In seinem eigenen Festival-Workshop gibt Avital Avital zudem hautnah musikalische Einblicke in seine Interpretation von Werken aus der Feder von Vivaldi und Mozart und der israelischen Folklore.

Darüber hinaus wird in den insgesamt 193 Konzerten an 63 Orten in 107 Spielstätten ein Fokus auf dem musikalischen Oeuvre von Maurice Ravel liegen, der als französischer Feingeist mit seinen Werken alle Sinne anspricht. Renommierte Dirigenten, Solisten und Schauspieler wie Thomas Hengelbrock, Hélène Grimaud, Anne-Sophie Mutter, Sol Gabetta, Ian Bostridge oder Dominique Horwitz zeigen sämtliche Facetten von Ravels Musik – internationale Orchester wie das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Orchestre National des Pays de la Loire, die Bamberger Symphoniker oder St. Petersburg Philharmonic verführen mit sinfonischer Wucht. Das Schleswig-Holstein Festival Orchester feiert 2017 seinen 30. Geburtstag mit einem großen Festkonzert unter seinem Chefdirigenten Christoph Eschenbach.

Festivalchor, Orchesterakademie, Daniel Hopes Lübeck-Musikfest, Meisterkurse und die beliebten Musikfeste auf dem Lande runden das spannende Programm des umfangreichen Festivals ganz traditionell gelungen ab.

Avi Avital Vivaldi
AVI AVITAL - VIVALDI
23. März 2015

Mehr Musik von Avi Avital

Alle anzeigen
Avi Avital - Concertos
CONCERTOS Avital
17. Nov. 2023

Mehr News von Avi Avital

Alle anzeigen
OPUS KLASSIK 2024 Nominierungen
OPUS KLASSIK 2024 Nominierungen
vor einem Monat
Diverse Künstler
Folgen Sie der Deutschen Grammophon

Deutsche GrammophonKontaktImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzNewsletter