Fritz Wunderlich | News | Jahrhunderttenor – 50. Todestag von Fritz Wunderlich

Jahrhunderttenor – 50. Todestag von Fritz Wunderlich

Fritz Wunderlich © Deutsche Grammophon / UMG
© Deutsche Grammophon / UMG
15.09.2016
Als sich die Nachricht von seinem Tod verbreitete, herrschte Fassungslosigkeit. Der junge Meistertenor war ein Sympathieträger ersten Ranges. In nur 11 Jahren, die seine steile Karriere währte, hatte er sich in die Herzen eines immer größer werdenden Publikums gesungen. Fritz Wunderlich wurde geliebt, verehrt und geachtet. Er genoss sowohl in der breiten Öffentlichkeit als auch in Fachkreisen allerhöchste Wertschätzung. Umso größer der Schock, als er am 17. September 1966 bei einem tragischen Treppensturz ums Leben kommt.

Unschätzbare Verdienste: Ein hochmoderner Tenor

Damit verlässt ein Mann die Bühne des Lebens, der sich als Operntenor, als Interpret romantischer Kunstlieder und als Schlagersänger unschätzbare Verdienste um die Musikkultur der Nachkriegszeit erworben hat. Der künstlerische Rang von Fritz Wunderlich wurde damals schon erahnt. Aber dass seine Stimme bis in unsere Zeit hineinragen würde, dass diesem Tenor bis heute nichts Historisches oder gar Altmodisches anhaftet, das konnte niemand voraussehen und wird erst jetzt in seiner vollen Dimension begreifbar.

Zum 50. Todestag von Fritz Wunderlich: Sämtliche Studioaufnahmen für Deutsche Grammophon & The 50 Greatest Tracks

Wer sich von der klaren Sprache, dem sanften Fluss und der natürlichen Empfindsamkeit dieses Jahrhunderttenors überzeugen möchte, dem stehen ab sofort zwei herausragende Veröffentlichungen zur Verfügung. “Fritz Wunderlich – Sämtliche Studioaufnahmen für Deutsche Grammophon” (32 CDs) erscheint als limitierte Gesamtausgabe. Parallel dazu kommt mit “Fritz Wunderlich – The 50 Greatest Tracks” (2 CDs) eine von der Witwe des Sängers zusammengestellte Best of heraus.  
Mehr von Fritz Wunderlich