Jóhann Jóhannsson | News | In memoriam Jóhann Jóhannsson – "Last and First Men" als Vinyl Edition

In memoriam Jóhann Jóhannsson – “Last and First Men” als Vinyl Edition

Jóhann Jóhannsson
© Sturla Brandth Grøvlen
26.03.2020
Mit dem Filmprojekt “Last and First Men” arbeitete Jóhann Jóhannsson an einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. Der isländische Komponist war nicht nur für die Musik verantwortlich, sondern übernahm auch die Regie des Films. Auf diese Weise schuf Jóhannsson eine Symbiose von Bild-, Tonsprache und Dramaturgie, die dem Film eine einmalige Ästhetik verleiht. Die renommierte Schauspielerin Tilda Swinton sprach den Text für “Last and First Men” ein, der auf dem gleichnamigen Kult-Science-Fiction-Roman von Olaf Stapledon basiert. Außerdem ließ sich Jóhannsson von dem Kunstbuch “Spomenik” des niederländischen Fotografen Jan Kempenaers inspirieren, das die fremd wirkenden Kriegsdenkmäler der ehemaligen jugoslawischen Republik zeigt.
Nachdem Jóhann Jóhannsson am 9. Februar 2018 verstorben ist, stellte der Berliner Komponisten und Klangkünstlers Yair Elazar Glotman das Werk gemeinsam mit Künstlern fertig, die – wie er selbst – eng mit Jóhannsson bei der Entstehung des Kunstfilms involviert waren. Unter anderem wirkte die Oscarpreisträgerin Hildur Guðnadóttir als Sängerin, Cellistin und Perkussionistin mit. Bei der diesjährigen BERLINALE feierte “Last and First Men” postum seine Premiere.
Der ergreifende Soundtrack von “Last and First Men” erscheint nun auf Doppel-LP als Teil der limitierten Deluxe Vinyl Art-Edition inklusive Blu-ray auf Deutsche Grammophon.
Mehr von Jóhann Jóhannsson