John Williams | News | Weltstar John William feiert umjubeltes Debut - "Imperial March" aus Star Wars u.v.m.

Weltstar John William feiert umjubeltes Debut — “Imperial March” aus Star Wars u.v.m.

John Williams
© Terry Linke
04.05.2020
John Williams ist eine lebende Legende und hat mit seinen kraftvollen und farbenreichen Kompositionen Meilensteine der Filmgeschichte packend in Musik übersetzt. Die Liste der Erfolge und Errungenschaften des 88-Jährigen ist überbordend und doch konnte der Künstler zu Beginn des Jahres 2020 noch einmal ein ganz besonderes Debut erleben: So dirigierte er auf der Bühne des Wiener Musikvereins zum ersten Mal in seinem Leben die Wiener Philharmoniker. Mit der Solistin Anne-Sophie Mutter war zudem eine enge künstlerische Vertraute von Williams zu Gast, die zuletzt für sie neu-arrangierte Werke des Komponisten unter dem Titel “Across the Stars” veröffentlicht hatte.
Die mit Standing Ovations gefeierten Aufführungen verschiedener Kultthemen aus Star Wars, Harry Potter, Indiana Jones oder Jurassic Parc wurden aufgezeichnet und erscheinen unter dem Titel “John Williams in Vienna” am 14. August international bei Deutsche Grammophon. Schon jetzt ist das Album vorbestelltbar.

Düster und virtuos: der “Imperial March” aus Star Wars

Ein besonderes Highlight der Konzerte war die Interpretation des berühmten “Imperial March” aus Star Wars, der ab sofort zum Download und im Stream bereit steht. Ursprünglich war eine Aufführung dieses Stücks nicht geplant. Dann aber fragten die Blechbläser während der Proben, ob nicht auch dieses Kultthema ans Ende des Programms genommen werden könnte. Es kam dazu – und für Williams gaben die Philharmoniker nichts weniger als “eine der besten Darbietungen dieses Marsches, die ich je gehört habe. Sie machten sich das Stück völlig zu eigen. Natürlich kann ich da nur dankbar sein für so einen Abschluss des Programms”, so der Komponist.