Jóhann Jóhannsson | News | Posthumes Meisterwerk des Klangmagiers Jóhann Jóhannsson

Posthumes Meisterwerk des Klangmagiers Jóhann Jóhannsson

Jóhann Jóhannsson und Thilo Heinzmann
© Richard Thomas Foundation
03.09.2019
Die Beschaffenheit des Klangs war es, die Jóhann Jóhannsson bei seiner Arbeit am meisten faszinierte. Gleich einem unermüdlichen Forscher suchte er nach neuen Ausdrucksformen in der Konzeption der Klänge und hob in seinen Werken die Grenzen zwischen klassisch traditionellen Formen und elektronischen Bearbeitungen kunstvoll auf. Deutsche Grammophon würdigt den 2018 plötzlich verstorbenen Künstler mit der posthumen Veröffentlichung einiger Schlüsselwerke. So erscheint am 20. September das Album “12 Conversations mit Thilo Heinzmann”, welches ein außergewöhnliches 12-sätziges Streichquartett beinhaltet. 

Musiker und Maler im Dialog – “12 Conversations with Thilo Heinzmann” als Zeugnis eines fruchtbaren Austauschs der Künste

Das Streichquartett “12 Conversations with Thilo Heinzmann” ist das gefühlvolle und intime musikalische Ergebnis eines vier Jahre andauernden Dialogs zwischen Jóhannsson und Thilo Heinzmann. Dabei tauschten sich der Komponist und der Maler über Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Entstehung von Musikwerken und Gemälden aus und ließen ihre verschiedenen Kunstformen intuitiv zueinander finden. Eingespielt vom Echo Collective, einem Ensemble, dem Jóhannsson sehr nahe stand, wird dieses besondere Werk nun erstmals bei Deutsche Grammophon herausgegeben und anlässlich des 50. Geburtstags des Künstlers veröffentlicht. Bereits ab dem 6. September steht der Titel “Zurich” bei iTunes zum Download sowie auf Spotify und Apple Music im Stream zur Verfügung.
Mehr von Jóhann Jóhannsson